Herzlich willkommen!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Chor. Finden Sie hier alle Neuigkeiten und Wissenswertes über den Kirchenchor Cäcilia St.Georgen:

Sonntag, 1.7.18, 11.00 Uhr, Kath. Kirche St.Georgen

In diesem Gottesdienst verabschiedet sich der Kirchenchor von seinem langjährigen Chororganisten Karl Raas. Seit dem Kirchenfest 2005 durften wir sowohl in der Vorbereitung als auch bei den Gottesdiensten auf seine hohe musikalische Kompetenz und seine treue Begleitung und Unterstützung zählen. Wir danken Karl Raas sehr herzlich und gestalten diesen Gottesdienst mit der Altnauer-Messe von Karl Raas, für Chor, Orgel, Flöte und Cello. Wir freuen uns, wenn Sie diesen Gottesdienst mit uns feiern. Im Anschluss findet für alle Gottesdienstbesucher ein Apéro statt. 

Kirchenfest 2018

Mit der Messe in B, D 324, von Franz Schubert gestaltete der Kirchenchor Cäcilia zusammen mit seinem Partnerchor St.Stefan aus Gräfelfing bei München den Gottesdienst zum Kirchenfest. Schon zum vierten Mal reisten die Gäste aus München an. Am Freitag, 8.6. konnte selbst etwas Nieselregen die freudige Atmosphäre beim Begrüssungsapéro nicht trüben. Nach einem feinen Imbiss fand anschliessend eine erste gemeinsame Probe auf der Empore statt. Gut vorbereitet fanden die beiden Chöre sehr schnell zu einem Festchor zusammen, und die Vorfreude auf die Aufführung nahm spürbar zu. Bei einem feinen Dessert und angeregten Gesprächen klang der erste Abend aus.

Der Samstagmorgen hatte es in sich. Schon um 08.15 Uhr trafen sich die Sängerinnen und Sänger wieder auf der Empore, um nochmals einzelne Schlüsselstellen vorzubereiten. Während der anschliessenden Kaffeepause bereitete sich das Orchester vor und um 10.15 Uhr folgte die Hauptprobe, die im Kirchenschiff von einigen Personen mitverfolgt wurde. Diese Hauptprobe verlief wunschgemäss und alle Beteiligten, Chöre, Solisten und Orchester konnten in der Oase oder im kühlen Schatten vor der Oase einen feinen Salatteller mit wahlweise einer Bratwurst oder einem Stück Käsefladen geniessen. An dieser Stelle danken wir allen Helferinnen und Helfern, die diesen Anlass mit ihrem Einsatz ermöglicht haben. 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Oase führten wir unsere Gäste ins Musikautomatenmuseum in Lichtensteig und nachher über das Kloster St.Gallenberg und die Kirche Niederhelfenschwil zum Schloss Hagenwil, wo wir gut gelaunt das Nachtessen einnahmen.

So stand die Aufführung der Messe am Sonntag unter einem guten Stern. Die Messe in B von Franz Schubert und das Halleluja von G.F. Händel sind gut gelungen. Sie können sich einen Eindruck verschaffen anhand der Aufnahmen in unserem Archiv, das Sie schnell erreichen, wenn Sie auf die Überschrift klicken.

Ein grosser Dank geht an alle beteiligten Musikerinnen und Musiker, welche diese Messe durch ihr Spiel erst ermöglichten:

Solisten: Bea Rütsche-Ott, Sopran, Daniela Baeriswyl, Alt, Joachim Oberholzer, Tenor, Peter Walser, Bass
Violine: Sebastian Vogler, Konzertmeister, Jolanda Fries, Albert Holenstein, Christiane Kegelmann-Brooke, Samuel Näf, Eva Senn, Kai Widmer, Christina Zöllig
Bratsche: Sulamith Appius, Anna Katharina Rebmann
Cello: Jürg Bachmann, Jonas Füllemann
Kontrabass: Elmar Lindenmann
Oboe: Marietta Bosshart, Rémy Hartmann
FagottChristoph Hüskens, Silas Kollmann
Trompete: Hans-Ruedi Bürki, Mareike Kaiser
Pauke: Gion Stump
Orgel: Karl Raas

Beim anschliessenden Apéro und dem gemeinsamen Mittagessen unserer beiden Chöre im Restaurant Kurzeck durften wir auf ein schönes Erlebnis zurückblicken. Wir verabschiedeten uns in der Vorfreude auf unseren Gegenbesuch in Gräfelfing im Herbst, wo wir die Messe nochmals aufführen werden. Herzlichen Dank an unsere Münchner Freunde für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit.